Beiträge


Anmeldezahlen an der Friedrich-August-Genth-Schule erneut gestiegen

Die Anmeldungen aus den Grundschulen für die Friedrich-August-Genth-Schule im kommenden Schuljahr sind erneut gestiegen. Wurden in diesem Schuljahr 220 Schülerinnen und Schüler für die fünften Klassen angemeldet, sind es für das kommende Schuljahr bereits 224 Schülerinnen und Schüler.
Wie Schulleiter Gerhard Gleis mitteilt, sind für die Klassen 5 des Gymnasialzweiges bereits jetzt 150 Schüler, und damit 10 Schülerinnen und Schüler mehr als im laufenden Schuljahr, angemeldet worden. Direktor Gleis sieht darin eine erhöhte Nachfrage in der Eltern- und Schülerschaft nach Gymnasialangeboten mit einer G 9-Organisation, wie diese im Main-Kinzig-Kreis derzeit nur an der Friedrich-August-Genth-Schule und der Otto-Hahn-Schule in Hanau vorzufinden sind. Für den Realschulzweig wurden 62 und für den Hauptschulzweig 12 Kinder angemeldet, sodass davon ausgegangen werden kann, dass in allen drei Schulzweigen Eingangsklassen gebildet werden können.
Schulleiter Gleis und Oberstudienrat Maurice Pinkert, der Leiter des Gymnasialzweiges an der Friedrich-August-Genth-Schule, sehen in den weiter gestiegenen Anmeldezahlen für den Gymnasialzweig eine deutliche Unterstützung des mehrfach vorgetragenen Wunsches der Schulgemeinde, an der Friedrich-August-Genth-Schule eine zusätzliche Oberstufe für die Region zwischen Schlüchtern und Gelnhausen einzurichten. „Wir hoffen, dass der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises seinen bereits gefassten Einzelbeschluss auf Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an der Friedrich-August-Genth-Schule bei der Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes einfließen lässt, zumal auch der Schulelternbeirat in seiner jüngsten Sitzung sich einstimmig dafür ausgesprochen hat. Die Schülerzahlen geben das her,“ erklärten Gleis und Pinkert abschließend.