Beiträge


Am 8.Dezember fuhren die Französisch-Schülerinnen und -schüler der Jahrgangsstufe 7 des gymnasialen Zweiges mit ihren Französischlehrerinnen Frau Benner-Dickert, Frau Brückner, Frau Drews und Frau Stein und 15 Eltern zum Weihnachtsmarkt nach Straßburg. Bei strahlendem Sonnenschein und in Begleitung von Erwachsenen erkundeten sie in Kleingruppen die weihnachtlich dekorierte Altstadt in einer Rallye. Hierbei zeigten die Jugendlichen, dass sie nach viermonatiger Kenntnis der französischen Sprache schon sehr gut kleine sprachliche Aufgaben ausführen konnten. So mussten sie z.B. typisch elsässische Gerichte aufspüren, dem Geheimnis des Flammkuchens nachgehen, Gegenstände auf dem Weihnachtsmarkt suchen und benennen, nach dem teuersten Parfum fragen oder auch dem Schulleiter der Friedrich-August-Genth-Schule eine Ansichtskarte schreiben – natürlich auf Französisch. Danach machte die Gruppe von insgesamt 118 Personen im Sonnenschein einen Spaziergang entlang der Ill zu „Petite France“, um den dortigen Weihnachtsmarkt - einer von fünf - mit all seinen Spezialitäten zu erleben. Gestärkt mit vielen Crêpes, heißer Schokolade und beeindruckt von der Schönheit und Originalität der Weihnachtsdekoration in Straßburg verließ die Gruppe die selbsternannte Metropole der Weihnachtsmärkte. Die Weihnachtsstimmung hielt auch noch auf der Rückfahrt an, wo im Bus Weihnachtslieder auf Französisch gesungen wurden. Danke an alle, die diese großartige Exkursion ermöglicht haben. Joyeux Noël à tous.