Beiträge


Leseförderung wird an der Friedrich-August-Genth-Schule groß geschrieben

Wächtersbach (...). „Das ist ja cool!“ Morgens, acht Uhr, im Raum N010 der Friedrich-August-Genth-Schule: Begeisterte Gesichter wohin der Auge blickt. In kürzester Zeit sind spannende Abenteuer, unterhaltsame Sachbücher und witzige Jugendgeschichten das einzige, wofür sich die versammelten Jungen und Mädchen interessieren. Oberstudienrätin Gabriele Drews ist mit ihrer Klasse in der Buchausstellung, die in diesem November 18 Tage lang besucht werden kann. Rund 280 Bücher sind ausgestellt, 27 Klassen der Jahrgänge 5 bis 10 haben sich angemeldet. „Wir arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen, sowohl was die Buchausstellung anbelangt, als auch bezüglich der Bücherei und diverser Lesungen“, berichten Gabriele Drews und Buchhändlerin Andrea Euler von der Altstadt-Buchhandlung Dichtung & Wahrheit übereinstimmend. Sehr zur Freude der Kinder und Jugendlichen, die ihren Spaß am Besuch der Ausstellung hatten.


Die heimische Buchhandlung ist für ihr Engagement bekannt: Sie wurde im Januar diesen Jahres für ihre vielfältigen Aktivitäten für die Leseförderung – insbesondere in Kooperation mit Schulen und Kindergärten – und ihr kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch ausgezeichnet: Das Gütesiegel „Lesefreude Hessen – Anerkannter Lesepartner 2010/2011“ wird im Turnus von zwei Jahren gemeinsam vergeben von den jeweiligen Kultusministerien der drei Bundesländer und den drei Landesverbänden Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. „Wir sind bei unseren Anstrengungen um die Leseförderung natürlich auf die Zusammenarbeit mit engagierten Lehrerinnen und Lehrern angewiesen und deshalb freuen wir uns über die gelungene Zusammenarbeit mit der Friedrich-August-Genth-Schule in den zurückliegenden Jahren“, so die Buchhändlerin abschließend.