Unterrichtszeiten

Schwimmen kann Leben retten

F-A-G Wächtersbach nutzt die letzten schönen Sonnentage für einen Intensivschwimmkurs im Wächtersbacher Familienfreischwimmbad

Vor wenigen Tagen haben 35 „Nichtschwimmer“ aus den 5. und 6. Klassen die Gelegenheit erhalten im Rahmen eines Intensivschwimmkurses „Schwimmen“ zu lernen.

Daniel Unkrich und Anja Barwich, unterstützt durch die Referendare Nina Rieth und Martin Rödler, sowie den Lehrkräften Rainer Donat und Mathias Faulstich haben über Wassergewöhnung, Wasserspiele und konsequentes Üben in Kleingruppen über 30 Schülern dazu verholfen sich fortan schwimmend und nicht mehr laufend durch das Wasser zu bewegen.

Die ersten Erfolge stellten sich bei den Schülern bereits sehr schnell ein, sodass sie am Ende des ersten Tages sogar ihr Schwimmabzeichen ablegen konnten. Aber auch bei den übrigen Schülern ließen die Erfolge nicht lange auf sich warten. Nachdem unter den neugierigen Blicken der Wächtersbacher Frühschwimmer immer und immer wieder die Worte:“Arme lang“ – „Ruhig!“ – „Beine wie beim Frosch“ durch die Luft hallten – ging es schnell ins tiefe Wasser. Anfänglich noch ängstlich und immer wieder die Hand am rettenden Beckenrand wurden die Schüler von Bahn zu Bahn sicherer und schnell wurden die ersten Schwimmnudeln, die zuvor noch als sicherer Auftrieb genutzt wurden, beiseitegelegt. Am Ende des 3. Tages haben 18 Schüler ihr 1. Schwimmabzeichen bestanden und weitere 13 Schüler können zum Teil ohne Schwimmhilfe im tiefen Wasser bis zu einer Bahn schwimmen.

Aber auch die Schüler, die anfangs den Beckenrand gar nicht loslassen oder die Füße vom Beckenboden lösen wollten, bewegten sich mit und ohne Hilfsmittel schwimmend im tiefen Nichtschwimmerbereich.

Alles in allem ein Riesenerfolg. Wie Schulleiter Gerhard Gleis betonte, ist es seit zwei Jahren ein besonders Anliegen der Schule, allen Schülerinnen und Schülern, die neu an die Friedrich-August-Genth-Schule wechseln, schon früh das Schwimmen beizubringen, und so einen Beitrag zu einem sicheren Aufenthalt im Wasser zu leisten. Direktor Gleis dankte den Lehrkräfte aus dem Fachbereich Sport für ihr Engagement.

Hinzuzufügen ist noch, dass bereits am Ende August zwei Schwimmtage an der Friedrich-August-Genth-Schule angeboten worden sind, an denen Schüler der 6. Klassen, die bereits schwimmen können, ihr Jugendschwimmabzeichen Bronze erwerben konnten, um sich künftig als ‚Schwimmer‘ identifizieren zu können! Von 30 teilnehmenden Schülern haben 23 Schüler ihr Abzeichen geschafft, weitere vier Schüler schaffen es eine Strecke von 200m zu schwimmen und müssen lediglich noch etwas schneller werden um den Anforderungen für das Schwimmabzeichen zu genügen.

Foto: Anja Barwich