Projektwoche

Erfolgreiche DELF-Prüflinge an der Friedrich-August-Genth Schule

Zehn Schülerinnen der 9. und 10. Jahrgangsstufe der Friedrich-August-Genth-Schule zeigen stolz ihre DELF-Urkunde.

Lena Borchmann, Emely Alenis Boss, Jael-Marie Elsesser, Johanna Goldbach, Sophie Langlitz, Leonie Laubach, Dana Kauck, Nelly Solbach, Amelie Schröder und Sarah Weber haben sich intensiv auf die Prüfungen des schulexternen Sprachzertifikats „Diplôme d’Études en Langue française“ (DELF) vorbereitet. Sie besuchten hierfür seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 den DELF-Kurs unter der Leitung von Oberstudienrätin Nicole Quick, um die Prüfungsbestandteile Hörverstehen „compréhension orale“, Leseverstehen „compréhension écrite“, Schreiben „production écrite“ und Sprechen „production orale“ der Niveaustufe A2 meistern zu können. Im schriftlichen Prüfungsteil, der Ende Januar an der Friedrich-August-Genth Schule stattfand, zeigten die Schülerinnen, dass sie französische Ausdrücke aus alltäglichen Bereichen, wie z.B. Familie, Freunde, Schule und Freizeit verstehen können. Sie bewiesen außerdem, dass sie authentische Materialien (Anzeigen, Werbetexten, Broschüren etc.), bestimmte Informationen entnehmen und persönliche Schreiben verfassen können. In der darauffolgenden Woche fuhren sie nach Mainz, um am Institut français die mündliche Prüfung wahrzunehmen. Diese Sprachprüfung, die ausschließlich in der Zielsprache durchgeführt wird, überprüft, ob die Schülerinnen und Schüler vertraute Themen präsentieren und sich mit ihrem Gesprächspartner über Aktivitäten austauschen und Fragen stellen können.

Alle Kandidaten haben die diesjährige Prüfung erfolgreich bestanden und freuen sich nun über ihr international anerkanntes und lebenslang gültiges Sprachdiplom. Die hervorragenden Leistungen von Dana Kauck der Klasse 9H sind an dieser Stelle besonders zu erwähnen, da sie bei der Prüfung 99 von 100 Punkten erzielt hat.