Beiträge

Straßburg - wo Papa Noël zu Hause ist

Die Französisch-Schülerinnen und –Schüler  der Jahrgangsstufe 7 des gymnasialen Zweiges besuchten zusammen mit ihren Französischlehrerinnen (Christine Bachmann, Gabriele Benner-Dickert, Gabriele Drews, und Christine Hommel ) und zwölf engagierten Eltern, die die Kinder tatkräftig in Kleingruppen betreuten, vor wenigen Tagen die heimliche Hauptstadt der Weihnachtsmärkte.

Nach einem ersten Rundgang durch die Altstadt rund um das Straßburger Münster konnten sich die Schüler von dem Flair der weihnachtlich dekorierten Hauptstadt verzaubern lassen. Danach erfuhren sie auf einer Bootsfahrt auf der Ill historische Details über die Entstehungsgeschichte Straßburgs. Anschließend erkundeten sie in einem eigens dafür konzipierten Stadtspiel die elsässische Metropole und konnten ihre erst viermonatigen Französischkenntnisse erfolgreich anwenden. Den krönenden Abschluss bildete ein Spaziergang entlang der Ill zu „Petite France“, um dort einen der fünf Weihnachtsmärkte von Straßburg mit all seinen landestypischen Spezialitäten  zu erleben. Gestärkt mit kulinarischen elsässischen Köstlichkeiten verließ die Gruppe von insgesamt 116 Personen die selbsternannte Metropole der Weihnachtsmärkte und trat stimmungsvoll die Heimfahrt an. „Oh, Tannenbaum“ auf Französisch wird sicherlich in aller Gedächtnis bleiben. Die Schulleitung und die Fachschaft Französisch sagen „Merci“ an alle, die zum Gelingen dieser Exkursion beigetragen haben und wünschen „Joyeux Noël“.