Beiträge

Entspannung bei Kammermusik in der Aula der Genth-Schule

Genth-Schüler verwandelten die Aula in einen Konzertsaal und faszinierten mit ihrem Talent

Am Donnerstagabend, dem 29.11.2018, war es wieder soweit. Der alljährliche Kammermusikabend stand vor der Tür und die Aula der Schule war bis auf den letzten Platz besetzt.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiter Gerhard Gleis nahm der abwechslungsreiche musikalische Abend seinen Lauf. Direktor Gleis betonte, dass der Abend einen Fluchtpunkt zum stressigen Alltag sein möge. Das Programm des Abends wurde von den Musiklehrkräften, Jürgen Gerlach, Beate Moritz-Mayer, Gabriele Stief und Maria Eurich sorgfältig durchdacht und geplant. Den Anwesenden wurde eine breite Palette an Musik angeboten, es flöteten und sangen Chöre, es spielten verschiedene Soloinstrumentalisten und es sangen Sängerinnen mit atemberaubenden Stimmen. Die Moderation, Annika Prinz und Maria Burke, führten durch das abendliche Programm und durch die verschiedenen Epochen der Musik, aus denen die Stücke stammten. Den Besuchern wurden Daten und Fakten zu den Stücken gegeben. Eingeleitet wurde mit zwei Klavierwerken, bis dann der erste Höhepunkt des Abends folgte: der Aufritt der fünften Klassen des gymnasialen Zweiges mit Flöten und mit Gesang. Es folgten weitere Klavier- und Flötenstücke, bis der Chor an der Reihe war und mit Stimmkraft die Aula füllte. Weitere Auftritte des Abends waren Werke auf Klarinette, Violine, Querflöte, Flügel, Horn, Saxophon und Gesangsstücke von Sängerinnen, die mit ihrer Stimme Gänsehaut erzeugten. Zum krönenden Abschluss des musikalischen Abends sang ein Quartett, zusammengestellt aus Schülerinnen der siebten und achten Klasse, in Weihnachtskostümen das Weihnachtslied „Santa Claus is coming to town“ und überzeugten mit einer abschließenden Tanzeinlage. Bekannte Werke des Abends, die den Zuhörern zum Nachdenken und Entspannen einluden, waren „Für Elise“, „My heart will go on“ und „Schwanensee“. Die anspruchsvollen Stücke, die von den Schülerinnen und Schülern vorgetragen wurden, ernteten einen tobenden Applaus vom Publikum. Es zeigte sich ein großes Engagement seitens der Schülerschaft und es zeigte sich auch, wie talentiert Schülerinnen und Schüler unserer Schule sind.

Man blickte auf einen erfolgreichen Abend zurück, der so viele Besucher anlockte wie schon seit Jahren nicht mehr. Dies konnte die Fachbereichsleitung mit stolz verkünden und Herr Gerlach erklärte ebenfalls, dass sich die lange Vorbereitungszeit für diesen Abend gelohnt habe. Direktor Gleis bedankte sich bei allen Mitwirkenden dieses Abends, die ihre Zeit dafür geopfert haben, das Konzert mitzugestalten und damit ein  Teil des Abends zu werden. Lobend anzuerkennen sei das Engagement in einer Zeit, in der man zusätzlich für Arbeiten lernen müsse, da gerade die Klassenarbeitsphase anstehe.

Bericht: David Goffitzer

Bild: David Goffitzer