Beiträge

„Handys raus zum Unterricht!“

Ein ungewohntes Kommando erklang in den 5. Klassen der Friedrich-August-Genth-Schule in den letzten Tagen: „Handys raus zum Unterricht!“ Die Digitalen Helden informierten ihre jüngeren Mitschülerinnen und Mitschüler über Chancen und Risiken der digitalen Welt und zeigten, wie man sich vor manchen Gefahren recht einfach schützen kann.

Die „Digitalen Helden“ gibt es seit 2014 an der Friedrich-August-Genth-Schule. Unter Leitung von Studienrätin Maja Wiemann und Studienrat Mario Wagner werden Schülerinnen und Schüler ausgebildet, um den jüngeren Schülerinnen und Schülern bei allen Fragen und Problemen der digitalen Welt helfend zur Seite zu stehen. Nach einer Zusatzausbildung über ein halbes Jahr und der Unterstützung von den digitalen Senior-Helden (aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe) kam nun der erste Schritt: Klassenbesuche im Jahrgang 5. „Die nächsten Schritte werden Schulungen in den Themenbereichen ‚Beratung und Gesprächsführung‘, ‚Konflikte und Lösungsmöglichkeiten‘ sowie ‚Gesetze und Ansprechpartner‘ sein.“, so Studienrätin Maja Wiemann. „(Fast) alle Schülerinnen und Schüler haben schon in der 5. Klasse ein Smartphone und benutzen WhatsApp. Aber niemand hat mit ihnen über Einstellungen, Regeln und Gesetze gesprochen. Da ist es zwingend notwendig, dass wir als Schule aufklären, was vom App-Anbieter vorinstalliert ist und was man verändern sollte. Die meisten haben noch die Grundeinstellungen eingestellt, sodass jeder Zugriff auf die Daten hat“, so Studienrat Mario Wagner.

„Wartet mal, das möchte ich sofort umstellen!“, so reagierten die Schüler aus der 5l von Studienrat Mathias Faulstich, der sogar selbst einige neue Einstellungen vornahm. „Das war eine tolle Präsentation und sehr gute Videos! Vielen Dank!“, sagte Oberstudienrätin Bärbel Brückner. Gemeinsam mit seinen Schülerinnen und Schülern aus der 5a/6a konnte Rektor Frank Kulke WhatsApp-Regeln für die weitere Zusammenarbeit vereinbaren.

„Wir bieten allen Schülerinnen und Schülern durch die Digitalen Helden eine Betreuung an, es gibt regelmäßige Sprechstunden dienstags und donnerstags in einem eigenen Raum“, resümiert Oberstudienrätin Christiane EdoRos von Seiten der Schulleitung. „Die Friedrich-August-Genth-Schule betreut ihre Schülerinnen und Schüler auch in digitalen Fragen mit vollem Engagement.“ Schulleiter Gerhard Gleis fügt hinzu: „Ganz entscheidend ist es, dass hier Schülerinnen und Schüler Ansprechpartner sind, denn viele Probleme möchte man nicht mit Erwachsenen besprechen. So machen unsere Digitalen Helden einen ganz wichtigen Dienst!“

Bild 1: Die Digitalen Junior-Helden Arthur Bauer und Steven Scholz in der Klasse 5g von Bärbel Brückner

Bild 2: Die Digitalen Junior Helden Christoph Storck und Leon Ihbe im Digitalen-Helden-Raum und der Klasse 5a/6a von Frank Kulke