Beiträge

Motivierte Praktikanten an der Friedrich-August-Genth-Schule

Wächtersbach. Auch in diesem Schulhalbjahr absolviert wieder eine Gruppe von Lehramtsstudenten ihr Praktikum an der Friedrich-August-Genth-Schule. In einem Zeitraum von fünf Wochen sollen sie hospitieren, also erfahrene Lehrkräfte im Unterricht begleiten, aber auch selbst Unterrichtsversuche durchführen.

Praktika sind fester Bestandteil der Lehrerausbildung: Am Anfang steht ein Orientierungspraktikum gefolgt von zwei weiteren Praktika, die im Laufe des Studiums zu bewältigen sind. In einem „forschungsbezogenen Praktikum“ beschäftigen sich die Studenten mit allgemeinen pädagogischen Fragestellungen, im „fachbezogenen Praktikum“ steht der Fachunterricht im Mittelpunkt.

Alle vier Praktikanten kommen von der Goethe-Universität Frankfurt: Gabriela Scheller studiert dort Mathematik und Sport mit dem Ziel Lehramt an Haupt- und Realschulen (L 2). Sie wohnt in Hofbieber und ist auch in ihrer Freizeit sportlich aktiv. Ihre Lieblingssportarten sind Fußball und Tennis. Auch Hanna Seipel aus Bad Soden Salmünster, Studentin in den Fächern Sport plus Politik und Wirtschaft für das gleiche Lehramt, ist in ihrer Freizeit aktiv; sie betätigt sich als Jugendtrainerin beim TV Salmünster und spielt sehr gern Volleyball. Beide Studentinnen absolvieren ihr fachbezogenes Praktikum im Fach Sport.

Thomas Bothor studiert die Fächer Physik und katholische Religion (L 2); er wohnt in Bad Orb und engagiert sich in seiner Freizeit als Tischtennistrainer und Jugendleiter beim TV Bad Orb. Sarah Schleicher mit den Fächern Französisch und katholische Religion wohnt in Flieden und strebt ebenfalls das Lehramt an Haupt- und Realschulen an; besonders gern macht sie Showtanz und wirkt aktiv in der Narrenzunft Kalbach mit. Herr Bothor und Frau Schleicher absolvieren in Wächtersbach ihr forschungsbezogenes Praktikum.

Während des Praktikums steht jedem Praktikanten ein Mentor zur Seite, der persönlich und direkt Anleitungen und Hilfestellungen geben kann. So werden die ersten eigenen Unterrichtsversuche optimal vorbereitet, durchgeführt und ausgewertet. Natürlich erhalten an der Friedrich-August-Genth-Schule alle Praktikanten die Möglichkeit, den Unterricht erfahrener Lehrkräfte in unterschiedlichen Fächern und Schulzweigen zu besuchen. So sollen sie mit der Schulpraxis vertraut gemacht werden und Unterrichtssituationen sowie mögliche Probleme mit Mentoren und Kollegen analysieren und besprechen können, was einen wichtigen Baustein der Lehrerausbildung darstellt.

Der Einstieg ins Praktikum war optimal vorbereitet und organisiert; wir sind im Kollegium der Schule überaus freundlich aufgenommen worden, so dass wir sehr schnell geeignete Lerngruppen für unsere Unterrichtsversuche finden konnten“, so Sarah Schleicher.

Die Betreuung des pädagogischen Nachwuchses nimmt an der Wächtersbacher Schule schon immer einen hohen Stellenwert ein, schließlich sind es die Lehrkräfte von morgen, die hier erste Berufserfahrungen sammeln. „Die praktische Vorbereitung auf den Lehrerberuf kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In diesem Sinn engagiert sich die Friedrich-August-Genth-Schule in besonderer Weise für die Studierenden aller Lehrämter. Diese sind bei uns jederzeit willkommen!“, meint Schulleiter Gerhard Gleis.

Foto (von links): Gerhard Gleis, Hanna Seipel, Gabriela Scheller, Sarah Schleicher, Thomas Bothor, Matthias Hecht-Domes