Beiträge

AUF DEN SPUREN DER FRANZÖSISCHEN KÜCHE

41 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-August-Genth-Schule Wächtersbach und ihre Französischlehrerinnen Gabriele Drews und Ulla Stein verbrachten zehn Tage an der Partnerschule in Vonnas (Frankreich).

Neben Unterrichtsbesuch, Sportturnier – erstmals mit einem flashmob unter choreographischer Anleitung französischer Partner – und einer Sprachwerkstatt, bei der man erfahren konnte, wie viele Redewendungen es in der französischen und deutschen Sprache rund um das Thema „Essen“ gibt, standen die Exkursionen und Projekte unter dem Motto: „Die französische Gastronomie“.

So führten zwei Ausflüge zu ökologisch geführten landwirtschaftlichen Betrieben, einer „Ziegen- und Schaffarm“ mit eigener Käseproduktion sowie einem Zuchtbetrieb, der das berühmte „poulet de Bresse“ , für das die Gegend um Vonnas bekannt ist, vertreibt. Produkte frisch vom Erzeuger konnten die Schülerinnen und Schüler auch auf dem Markt in Bourg-en-Bresse kennenlernen und die traditionsreiche Geschichte dieser Stadt in einer Ralley selbst erkunden.

Ein Höhepunkt war sicherlich der Ausflug nach Lyon mit einer Bootsfahrt auf der Rhone und Saone sowie eine Führung durch die Altstadt von Lyon quer durch die „traboules“, das sind besondere Passagenkonstruktionen, die es ermöglichen von einer Straße zur anderen  zu gelangen und mitunter große Höhenunterschiede innerhalb des Gassengewirrs der Altstadt zu überwinden. Die Teilnehmer erfuhren auch, dass ein „Bouchon“ nicht nur „Korken“ oder „Stau“ bedeutet, sondern die Bezeichnung für die zahlreichen, kleinen Traditionsrestaurants in der Lyoner Altstadt ist.

Doch die Schüler sollten die französische Küche auch praktisch ausprobieren dürfen und einmal „Top Chef“ (in Anlehnung an eine französische Kochsendung) spielen dürfen. Zusammen mit ihren französischen Partnern stellten sie vor Ort ein Dessert her, präsentierten ihr Rezept visuell und verbal in zwei Sprachen und stellten es einer Jury bestehend aus Sechstklässlern und Lehren vor. Zum Dank gab es liebevoll gebastelte Kochmützen für die Gewinnerteams.

Eine Besichtigung des 3-Sterne-Restaurants und des 5-Sterne-Luxushotels von Georges Blanc bestätigte den Schülern, wie wichtig den Franzosen gutes Essen ist. Der Besuch einer Ölpresse in Beaujeu sowie des Weinmuseums „Hameau du vin  Duboeuf“, wo die Schüler unter anderem in einer 3D-Animation Informationen über die Weinanbaugebiete des Beaujolais und die Geschichte des Weinanbaus bekamen, rundete die kulinarischen Eindrücke ab.

Die Schulleitung der Friedrich-August-Genth-Schule dankt den französischen Kolleginnen und Kollegen für das informative unsd schülergerechte Programm sowie den französischen Gastfamilien für die herzliche Aufnahme der deutschen Schülerinnen und Schüler.

Die deutschen Partnerinnen und Partner erwarten schon mit Freude den Gegenbesuch ihrer neugewonnenen Freunde aus Frankreich im Mai.