Beiträge

Digitale Helden an der Friedrich-August-Genth-Schule

„Ihr macht einen wirklich wichtigen Job!“

Vor wenigen Tagen zeichnete Bürgermeister Andreas Weiher in Wächtersbach die Digitalen Helden der Friedrich-August-Genth-Schule mit Zertifikaten aus. Die Schüler der 8. Jahrgangsstufe würden eine richtig gute Arbeit leisten, die enorm wichtig sei, so Weiher. „Ihr macht einen wirklich wichtigen Job“, betonte Weiher vor der Übergabe. Die heutige Gesellschaft sei sehr schnell, vor allem im Verbreiten von Neuigkeiten, die nicht immer positiv seien, beschreibt der Bürgermeister weiter. Es sei umso wichtiger, dass es solche Aufklärungsinitiativen gäbe.

Das Besondere an den Digitalen Helden ist, dass das Konzept eine sogenannte peer-to-peer-education vorsieht. Das heißt, dass Schüler von Schülern aufgeklärt werden. In diesem Fall über Gefahren, die von WhatsApp, Facebook und Co ausgehen können. Die Digitalen Helden der Friedrich-August-Genth-Schule haben im ersten Schulhalbjahr eine Ausbildung gemacht, in der sie theoretische Inhalte vermittelt bekommen haben. Unter anderem wurden folgende Themen behandelt: Gefahren im Internet, Einstellungen bei WhatsApp, Cybermobbing, etc. Insbesondere das technische Wissen der Schüler beeindruckte die ausbildenden Lehrkräfte immer wieder. Und so lernten beide Seite voneinander. Aber auch die Empathie spielt eine wichtige Rolle für dieses Engagement, insbesondere für die Beratung.

Die Digitalen Helden haben bereits Klassen der Jahrgangsstufen fünf und sechs sowie das Kollegium über Chancen und Risiken der digitalen Welt informieren können. Im neuen Schuljahr sind die Eltern dran. Zudem gab es mittlerweile auch praktische Erfahrungen: Viele Digitale Helden sind bereits in ihrer Beratertätigkeit aktiv geworden und konnten helfen. „Ein tolles Gefühl!“, erklärte eine Digitale Heldin begeistert.

Bürgermeister Weiher betonte bei der Übergabe der Zertifikate nochmal, dass es mehr als lobenswert sei, was die Schüler in ihrem besonderen und sozialen Ehrenamt leisten. Solche Menschen braucht das Land – da sind sich alle einig. „Ihr habt da eine gute Schule, die viele Projekte anbietet!“, resümierte Weiher. So ist die Friedrich-August-Genth-Schule eine von nur 36 hessischen Schulen, an der es Digitale Helden gibt. Die betreuenden Lehrkräfte  Studienrat Mario Wagner, Oberstudienrätin Christiane Edo-Ros und Studienrätin Maja Wiemann sind ebenfalls sehr stolz auf ihre Schützlinge.