Beiträge

ITG an der Friedrich-August-Genth Schule

Informationstechnische Grundbildung für die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen  

Medienkompetenz ist heute zu  einem wichtigen  Teil der schulischen Ausbildung geworden und  unverzichtbar, wenn es um den Praktikumsplatz, die erfolgreiche Bewerbung und den späteren Einstieg in Beruf oder Studium  geht. Fast alle Schüler, die in die Klassen 5 wechseln, kennen sich recht gut am Computer aus – allerdings wird dieser oft nur zu Kommunikations- oder Spielzwecken genutzt.  Die Friedrich-August-Genth Schule hat sich deshalb entschlossen,  ab Februar zunächst für den Jahrgang 5 des Gymnasiums einen Kurs „ITG - Informationstechnische Grundbildung“ als AG im Rahmen der Pädagogischen Mittagsbetreuung einzuführen. Hier sollen die Schüler zu einer sinnvollen Computernutzung angeleitet werden. Der Kurs findet in vierzehntägigem Wechsel statt, sodass jedem Schüler ein eigener PC-Arbeitsplatz zur Verfügung steht und eine individuelle Betreuung jedes Einzelnen möglich ist. Nach Auswertung der Pilotphase soll das Angebot ab dem kommenden Schuljahr auf den gesamten neuen fünften Jahrgang ausgeweitet werden.

Geplante Inhalte sind zunächst der grundlegende Umgang mit dem Arbeitsplatz Computer, wie z.B. die Anmeldung im Netzwerk, E-mails schreiben und versenden,  Verwaltung von Dateien, Speicherung von Daten usw. Dann sollen im Kurs Grundlagen zu den Office-Programmen für Textverarbeitung (Word), Tabellenkalkulation (Excel) und  Präsentationen (Powerpoint) gelegt werden. Auch die Nutzung des Internets als Informations- aber auch Gefahrenquelle soll umfassend thematisiert werden. Durch eine Teilnahme am ITG-Kurs wird es möglich, dass in den folgenden Jahrgangsstufen der Computer in allen Fächern ohne großen weiteren Aufwand sinnvoll eingesetzt werden kann, weil alle Schüler die entsprechenden Grundvoraussetzungen für die Bedienung der Programme mitbringen. 

Angestrebtes Ziel ist die Entwicklung eines Mediencurriculums in Absprache mit den unterschiedlichen Fachbereichen, sodass in verschiedenen Jahrgangsstufen durch Schwerpunktsetzungen die Inhalte weiter vertieft und auch erweitert werden können. So sind der Einsatz der Textverarbeitung im Deutschunterricht und der Tabellenkalkulation im Mathematikunterricht  sinnvolle erste Beispiele, die Präsentation mit dem Computer in allen Fächern wichtiger Bestandteil.  Die Schülerinnen und Schüler erwerben und festigen so die wichtigen Kompetenzen für das heute unverzichtbare Medium Computer.