Beiträge

Friedrich-August-Genth-Schule:

Schülerzeitung eXpress erneut auf dem Siegertreppchen

Begegnung mit Kultusminister Prof. Dr. Lorz und Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif

Wächterbach. (  )

Beim hessischen Schülerzeitungswettbewerb 2014 wurde der „ eXpress“ der Friedrich-August-Genth-Schule Wächtersbach am Samstag auf der Buchmesse in Frankfurt am Main gleich zweimal mit  hervorragenden Auszeichnungen gewürdigt: In der Kategorie „Beste Schülerzeitung der Realschule und Gesamtschule“  belegte die Schülerzeitung der Friedrich-August-Genth-Schule hessenweit den zweiten Platz.  Anna-Lena Simon aus der Klasse 10g gewann außerdem mit ihrem Artikel „Das Dorf – Leben und Sterben am Ende der Welt“ den zweiten Platz aller hessischer Schülerzeitungen in der Kategorie „Bester Einzelartikel“. Der eXpress war bereits  2012 mit dem zweiten Platz und 2013 mit dem ersten Platz prämiert worden und konnte somit seine beeindruckende Leistung hessenweit verteidigen.

Auch der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz gratulierte den Gewinnern und brachte den jungen Redakteurinnen und Redakteuren seine Bewunderung entgegen. Als Kultusminister sei er stolz darauf, dass es heute so viele exzellente Schülerzeitungen in Hessen gebe. Die hochkarätige Jury setzte sich aus Nadja Erb (Frankfurter Rundschau), Karsten Schmehl (Hessischer Rundfunk), Jana Kötter (Frankfurter Neue Presse), Barbara Kachelmann (Roland-Berger-Stiftung), Stefan Löwer (Hessisches Kultusministerium) und Farnaz Nasiriamini (Jugendpresse) zusammen. Aus den zahlreichen Einsendungen für jede Kategorie waren von ihnen die fünf besten Schülerzeitungen ausgewählt und zur Preisverleihung  eingeladen worden. Diese erfolgte im Rahmen einer festlichen Feierstunde  unter der Schirmherrschaft des hessischen Kultusministers Prof. Dr. Lorz. Dieser bezeichnete die Arbeit der Jungjournalisten als ein Stück gelebte Demokratie und politische Kultur, die es zu bewahren und zu stärken gelte. Unabhängig davon, welche Redaktion welche Preise gewinne, könnten alle stolz auf sich sein, da sie einen großartigen Beitrag zur Schulkultur leisteten. Auch von gelegentlichen Widerständen sollten sich die jungen Redakteurinnen und Redakteure daher nicht entmutigen lassen, denn ihr Engagement sei wichtig.

Gymnasialleiter Maurice Pinkert, der Betreuer des eXpress, begleitete sein gespanntes Schülerzeitungsteam zu diesem krönenden Höhepunkt, der die Arbeit der AG Schülerzeitung für ein ganzes Schuljahr würdigen sollte. Moderiert wurde die Veranstaltung von Lea Sofia Nikiforow. Im Anschluss an mehrere Ansprachen erfolgte die Preisverleihung  für die besten Schülerzeitungen nacheinander in sämtlichen Schulformen. In der Kategorie „„Beste Schülerzeitung der Realschule und Gesamtschule in Hessen“  erhielt das eXpress-Team voller Stolz unter großem Beifall seine Urkunde, unter Blitzlichtgewitter wurde der große Moment fotografisch festgehalten. Als Gewinner des ersten Preises darf sich „Ätzkalk“, die Schülerzeitung der Jakob-Mankelschule in Weilburg freuen, die im letzten Jahr, als der eXpress den ersten Platz belegte hatte, auf Platz zwei gelandet war. Während der „eXpress“ und „Ätzkalk“ sich inhaltlich beide auf einem sehr hohen Niveau befänden, hätte lediglich die kreative Titelseiten-Zeichnung der Weilburger Schülerzeitung letztendlich den knappen Vorsprung entschieden, so die Jury. Platz drei in dieser Kategorie belegt „Zeitdruck“  (Ernst-Reuter-Schule in Dietzenbach), Platz vier“ JFK News“ (John-F.-Kennedy-Schule in Bad Vilbel). Im Rahmen der Preisverleihung für den besten Einzelartikel aller Schülerzeitungen durfte Anna-Lena Simon noch einmal auf die Bühne kommen um voller Stolz den zweiten Platz für ihren außergewöhnlichen, ironisch geschriebenen Artikel über das Leben eines Dorfkindes in Empfang zu nehmen.

Als Abschluss der Feierlichkeiten gab es bei Snacks und einem Umtrunk einen regen Austausch zwischen allen Anwesenden, bei dem auch das ein oder andere Foto mit dem Kultusminister geschossen wurde.

Gleich im Anschluss konnte das eXpress-Team noch vor Ort seinen Gewinn einlösen. Im „Klassenzimmer der Zukunft“ führte man Interviews mit Autoren, Verlegern, Buchhändlern und Illustratoren, unter anderem zu den Themen Nachhaltigkeit und Planet Erde.  Die Ergebnisse werden im Rahmen der Buchmesse  in einem e-Book festgehalten. Die drei eXpress-Chefredakteure Joschua Neeb, Jonas Vonderlind und Christian Braun  hatten hierbei das große Glück, den bekannten Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif interviewen zu dürfen, was dem besonderen Tag einen ganz besonderen Abschluss verlieh. Der eXpress ist mit seinem verdienten zweiten Platz automatisch für den Schülerzeitungswettbewerb der Länder in Berlin qualifiziert und darf somit weiterhin auf die nächste Runde gespannt sein.     

 

auf dem Foto von links nach rechts:

Tjard Kurtze, Simon Holzmann, Laura Henkel, Marius Pinkert, Jonas Vonderlind, Joschua Neeb, Christian Braun, Anna-Lena Simon.