Beiträge

Fremdsprachenangebot wird um Spanisch erweitert

 

Durch die Zuweisung dreier Planstellen und ihrer Besetzung mit Lehrkräften, die über eine entsprechende Fachkombination verfügen, ist es der Friedrich-August-Genth-Schule ab dem kommenden Schuljahr möglich, für den Gymnasialzweig neben Lateinisch und Französisch Spanisch als zweite Pflichtfremdsprache ab der Jahrgangsstufe sieben anzubieten, falls der Schulelternbeirat und die Schulkonferenz dem zustimmen.

Damit kann den 143 Schülerinnen und Schülern, die zurzeit die Jahrgangsstufe sechs den gymnasialen Zweiges besuchen, ein erweitertes Fremdsprachenangebot unterbreitet werden. „Den Antrag der Schulleitung auf Genehmigung von Spanisch als zusätzlicher zweiter Fremdsprache hat das Staatliche Schulamt sehr schnell positiv beschieden, wofür wir sehr dankbar sind,“ erklärte Schulleiter Gerhard Gleis. Mittlerweile hat die Gesamtkonferenz die Initiative der Schulleitung ebenfalls unterstützt. Der Schulelternbeirat und die Schulkonferenz sowie der Schülerrat werden noch vor Beginn der Sommerferien mit dem Thema befasst. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass auch diese Gremien ihre Zustimmung geben werden, da der Wunsch nach Spanisch als zusätzlich zweiter Fremdsprache für den Gymnasialzweig schon seit längerer Zeit aus der Elternschaft an die Schule herangetragen worden ist“, betonte Maurice Pinkert, der Leiter des Gymnasialzweiges.

Damit gehört die Friedrich-August-Genth-Schule neben der Kopernikusschule in Freigericht zu den einzigen Schulen mit gymnasialer Mittelstufe in den Altkreisen Gelnhausen und Schlüchtern, die Spanisch als zweite Fremdsprache ab Klasse sieben anbieten. Das Grimmelshausengymnasium in Gelnhausen bietet Spanisch als zusätzliche erste Fremdsprache an, wodurch die Fortführung der Sprache in der Oberstufe für Schülerinnen und Schüler, die von Wächtersbach nach Gelnhausen gehen möchten, sichergestellt ist. Dies gilt auch für das Berufliche Gymnasium.

Die Eltern der Jahrgangsstufe sechs der Friedrich-August-Genth-Schule sind für Donnerstag, den 10. Juli 2014, zu einer Informationsveranstaltung in die Aula der Schule eingeladen. Da die Personalentscheidungen sehr kurzfristig gefallen sind, bittet die Schulleitung für die knappe Terminierung dieser Veranstaltung um Verständnis.