Beiträge

Nähschülerinnen der FAG-Schule präsentieren schicke Mode

Kreative Kleidungsstücke: aus Alt mach Neu

Schicke Mode und Accessoires von kreativen Köpfen – aus Alltagskleidung umgewandelt in flotte Mode, das präsentierten Mädchen aus der FAG-Schule am vergangenen Wochenende. Sie waren auf Einladung der Kolpingfamilie ins Kulturhaus Aufenau gekommen und zeigten ihr handwerkliches Können einem breiten Publikum.

Im Rahmen des 25. Kunstsalons im Aufenauer Kulturhaus bot die Kolpingfamilie den zahlreichen Besuchern am Sonntag neben ihrem reichhaltigen Kuchenbuffet auch die Möglichkeit, die Mädchen aus dem Nähkurs kennen zu lernen und deren tolle Kleidungsstücke, die in den letzten Monaten im Nähraum in der FAG-Schule entstanden waren. 

Die Schülerinnen  kreieren und nähen unter Anleitung von Martina Beringer während der Nachmittagsbetreuung aus getragener Kleidung oder auch benutzten Alltagsgegenständen neue Mode. So waren in den letzten Wochen Taschen, Etuis und Beutel in zahlreichen Varianten, Größen und hochwertigen Designs entstanden. Es gab Schals in außergewöhnlicher Optik und Verarbeitung und sogar die passenden Stulpen dazu – allesamt mit viel Liebe und Kreativität gefertigt, die zahlreiche Abnehmer fanden.

Auch der erste Stadtrat der Stadt Wächtersbach Andreas Weiher besuchte den Stand der Schülerinnen. Besonders gut gefiel dem Ersten Stadtrat der „coole Rock mit der Aufschrift „Wächtersbach echt lebenswert“ .

Foto: Erster Stadtrat Andreas Weiher besucht die kreativen Nähschülerinnen: Lea Gerlach, Laura Hauke, Julia Glosvik, mit ihrer Kursleiterin Martina Beringer sowie Svenja Goy