Beiträge

2. Platz für die Friedrich-August-Genth Schule beim Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia – Tennis Jungen Jahrgang 2001 – 1998

Vor wenigen Tagen wurde in Offenbach auf der Anlage des TCO der diesjährige Landesentscheid Tennis Jungen Jahrgang 2001 – 1998 ausgetragen.

Bei sengender Hitze, Temperaturen über 40 Grad auf den Plätzen, wurde in zwei Gruppen à drei Mannschaften um das heißbegehrte Ticket nach Berlin zum Bundesentscheid gekämpft. Die erste Begegnung gegen die Rhenanus-Schule aus Bad Sooden-Allendorf konnte das Team der Friedrich-August-Genth-Schule  mit Fabian Neff (Jahrgang 2000), Jonas Neff (1999), Niklas Weber (1999), Tim Härtel (2000) und Julius Fass (2000)  mit 10:2 Punkten für sich entscheiden. In der zweiten Begegnung trafen die Spieler der FAG auf die Albert-Einstein Schule aus Schwalbach. Nach einem verlorenen Doppel und einem Unentschieden hieß es drei Einzel zu gewinnen, um ins Finale zu gelangen. Jonas Neff, Niklas Weber und Tim Härtel zeigten Nervenstärke und spielten ihr Team ins Finale. Mit Namen wie Bütow, Tobisch, Seeger, Lotz, Krämer und Gauß (fast alle (´98) von der Ricarda-Huch-Schule aus Dreieich standen sich keine Unbekannten gegenüber. Die Spieler kannten sich bereits von anderen Tunierbegegnungen . Nach hart umkämpften Spielen und spektakulären Ballwechseln mussten sich die FAGler am Ende den körperlich überlegenen  Spielern aus Dreieich geschlagen geben, sodass man am Ende mit einem hochverdienten 2. Platz die Heimreise nach Wächtersbach antreten konnte. Betreut wurde die Gruppe von Sportlehrerin Anja Barwich und Trainer Ralf Neff (TC Birstein).